Symptomaufstellungen

VonJudith Mücke

Symptomaufstellungen

DSCF4569Wenn ich mit der stellvertretenden Wahrnehmung die geistig-seelische Ursache von körperlichen Symptomen untersuche, dann stelle ich immer wieder fest, dass es all unsere “ungeliebten” Gefühle sind, die eine starke Wirkung auf unseren Körper haben.

Wenn wir uns von unseren Gefühlen distanziert und sie in den Körper unterdrückt haben, dann werden seelische Schmerzen oder Agressionen im Laufe der Zeit zu körperlichen Schmerzen.

Alle Formen von Herzleiden, Blutdruckprobleme, Verspannungen, Nervenleiden und Rückenprobleme sind zum Beispiel eine direkte Folge davon. 

Unterschiedlichste Entzündungen dagegen, sind eher seelische Konflikte, die durch widersprüchliche oder unserem Wesen entgegengesetzte innere Haltungen hervorgerufen werden können. So führen lang anhaltende Beziehungskonflikte, die nicht gelöst werden können, oft zu Blasenentzündungen, Gelenkschmerzen und Atemwegserkrankungen. Dem Betroffenen fällt es dann schwer loszulassen oder die schmerzhaften Gefühle auszudrücken.

Untersucht man Allergien oder Magenprobleme auf der geistig-seelischen Ebene, kann man deutlich erkennen, dass dies Abgrenzungsversuche sind, die sich auf die körperliche Ebene verlagert haben, weil sie emotional nicht gelebt werden können. Hier sind die kriegerischen Kräfte meist nicht natürlich integriert.

Bei sensiblen Kindern, die oft einpullern oder viel schreien und weinen, deren Diagnose ADS oder ADHS ist, ist der innere seelische Raum meist völlig überflutet von den unverarbeiteten Gefühlen der Eltern, die diese selbst unterdrückt oder abgespalten haben. Diese Kinder verlieren dann das Gefühl für den Druck ihrer Harnblase, werden unruhig und sind überlasten, da die von außen aufgenommenen Gefühle so stark sind, dass die eigenen überlagert werden.

Auch die Ursache von Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Depressionen oder Dauerstress, finden wir in den geistig-seelischen Bereichen. Hier kann man Muster emotionaler Unterdrückung entdecken, die durch unverarbeitete Beziehungen oder familiäre Belastungen entstehen (siehe Blogbeitrag: “Systemische Belastungen” September 2013).

Jedes Symptom in unserem Körper, ist ein Zeichen dafür, dass wir mit einem Zu-viel oder einem Zu-wenig an Lebensenergie oder emotionaler Energie klar kommen müssen.

Unsere geitig-seelischen Kräfte können eine hohe Intensität haben, mit der sie eine zerstörerische und zersetzende Wirkung auf unseren Körper ausüben. Wenn diese Energien nicht natürlich fließen können, sondern verdrängt, verkopft oder dissoziiert werden, dann wirken sie unentwegt auf unseren Körper ein, wodurch unsere sensiblen Nerven, unser Hormonsystem, unser Gewebe und alle anderen physischen Bereiche auf Dauer in Mitleidenschaft gezogen werden.

Mit dem Erkennen emotionaler Blockaden und dem Lösen seelischer Verstrickungen, können wir unseren Körper entlasten, was dazu führt, dass dieser sich wieder regenerieren kann.

Über den Autor

Judith Mücke administrator

Schreibe eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: