Eine Entdeckungsreise nach innen.

Intensivtag Selbstintegration

mother-589730_1920An einem Intensivtag können 6 Personen teilnehmen. Jeder Teilnehmer/-in bekommt eine Aufstellung und kann als Stellvertreter/-in für die anderen Aufstellungen ausgewählt werden.

Zu Beginn einer jeden Session gibt es eine “Blitzaufstellung”. Dabei werden unsere vier inneren Ebenen: Erwachsener, Krieger, Eros und Kind angeschaut. Schon nach kürzester Zeit sehen wir das Thema, welches unsere Seele zu zeigen bereit ist. Wir bringen also keine Themen mit oder konstruieren etwas, sondern verlassen uns auf die Weisheit unseres inneren Wesens. Hat sich das Thema gezeigt, dann kann der Teilnehmer/die Teilnehmerin auf die Erwachsenenposition selbst in seine Aufstellung hineingehen. Hier geht es dann meist darum, etwas zu lernen, zu reifen, zu integrieren, zu verstehen, zu verbinden oder abzulösen. Bei diesem Prozess stehen die Stellvertreter und ich behilflich zur Seite. Dabei verlassen wir uns ganz auf das Geschehen, das sich uns im Augenblick offenbart.

Selbstintegration

Alles, was wir sind, ist unser Selbst. Während der Selbstintegration wenden wir uns unserem inneren Wesen zu. Ein kleiner Teil unseres Wesens ist in unserem Bewusstsein oder halbbewusst und ein sehr großer Teil befindet sich im Unterbewusstsein. Viele Entscheidungen und Handlungen in unserem Leben passieren daher unbewusst. Das kann sehr nützlich sein, wenn es um Dinge geht, die automatisch ablaufen sollen, wie zum Beispiel Fahrrad fahren. Schwieriger wird es, wenn unser Unterbewusstsein Lebenssituationen hervorbringt, die unangenehm sind, die uns von uns selbst abbringen, uns krank oder erfolglos werden lassen. Da unsere Persönlichkeit sehr komplex ist und vieles von dem, was wir sind, immer wieder ins Unbewusste abtaucht, würden wir viel Zeit und Konzentration brauchen, um uns allein in unserer Gänze erfassen zu können. Um dies abzukürzen und zu vereinfachen, gibt es die Aufstellung in der Gruppe. Hier können wir all die inneren Ebenen, Aspekte und Selbstanteile eines Menschen gemeinsam wahrnehmen. So können wir sehr genau erleben und sichtbar machen, wie eine Persönlichkeit gestrickt ist und wie sie ihr natürliches Wesen, ihre innere Verbundenheit und ihre Selbstverantwortung lebt oder eben einfach noch nicht entdeckt hat.

Unsere Persönlichkeit besteht aus unterschiedlichen Selbstaspekten, die sich durch unterschiedliche Energiequalitäten und Informationen auszeichnen und so voneinander unterscheiden. Da gibt es das innere Kind, den Krieger/-in, den Eros und den Erwachsenen. Im inneren Kind sind die Energien fein, sensibel, einfühlsam, offen, zart und empfindsam. Der Krieger ist eher kraftvoll, kriegerisch, zielgerichtet, klar, beobachtend und stark. Im Eros finden wir Sinnlichkeit, Lust, Leidenschaft und Begehren. Und im Erwachsenen-Selbst sind Qualitäten wie: Mitgefühl, Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungsfähigkeit, Freundlichkeit, Offenheit und Fürsorge zu Hause.

All diese Ebenen sind im Grunde wunderbare Begabungen und Eigenschaften. In unserer Persönlichkeit können all diese Ebenen jedoch unbewusst oder halbbewusst vor sich hin existieren und wir bekommen sie nur immer mal ins Bewusstsein, wenn sie in uns hochkommen. Unsere inneren Selbstaspekte können gestört, blockiert, belastet und unreif sein. Das fühlende Kind-Selbst kann traumatisiert und fragmentiert sein. Das Vitale-Selbst kann in einem Zustand der Unruhe und des Getriebenseins alle anderen dominieren. Der Eros kann völlig dissoziiert sein. Unsere Persönlichkeitsanteile befinden sich jedoch immer in einem inneren Gleichgewicht miteinander, um das Leben so gut es geht leben zu können. Ist ein Aspekt geschwächt, dann dominiert ein anderer, um uns in der Balance zwischen Innen und Außen aufrecht zu halten.

Während der Selbstintegration begegnen wir all diesen Ebenen und wenden uns achtsam dem zu, was sich uns zeigt. Dies führt zu mehr Bewusstheit, zu einem tiefen Selbstverständnis und zu heilsamen Momenten. Wir können uns in unserer ganzen Komplexität kennenlernen und eine gesunde Beziehung zu uns selbst entwickeln. Zusammen mit anderen Menschen das eigene Selbst zu erforschen und zu entfalten hilft uns, über unsere Begrenzungen hinaus zu wachsen, ohne Angst haben zu müssen, dies nicht halten oder aushalten zu können. Jeder Einzelne einer Gruppe, der in der wertfreien offenen Wahrnehmung ist, hält und trägt das mit, was wir sonst allein in uns zusammenhalten oder sogar verbergen müssen.

Ablauf:

  • ab 9.30 Uhr Ankommen
  • um 10 Uhr Beginn
  • längere Pause gegen 12.30 Uhr/13.00 Uhr
  • zweite Pause am Nachmittag
  • Ende gegen 17.00 Uhr
  • Bitte bringt etwas zu Essen mit: Obst oder Gemüse zum knabbern, Kuchen, Brot, Aufsriche, Kekse, Nüsse, Salate usw. … so dass wir gut versorgt sind.

Kosten:

90€/ erm. 75€ pro Teilnehmer/-in

Ort:

Systemische Praxis Potsdam

Jägerstraße 30 HH

14467 Potsdam

Anmeldung:

mueckejudith@googlemail.com oder 017624095604 auch gern per SMS oder WhatsApp